Grundlegend für den erfolgreichen Muskelaufbau ist regelmäßiges Training

Das Fitness-Studio zwei Mal die Woche aufzusuchen reicht häufig, wenn man die Muskeln erhalten möchte, die man bereits vorzuweisen hat. Wenn man allerdings aktiv Muskelaufbau betreiben möchte, sollte man die Häufigkeit sportlicher Aktivitäten auf bis zu 4-5 Mal die Woche erhöhen. Dafür ist die Dauer des jeweiligen Trainingsprogramms für den Muskelaufbau meist nicht ganz so lang, um den Muskeln weiterhin Zeit zu geben, sich zu erholen und diese nicht zu überanspruchen.

Da der Körper sich vergleichsweise schnell an den Status Quo anpasst, ist es sinnvoll ihm immer wieder die ein oder andere Herausforderung zu bieten. Man sollte somit nicht immer dieselben Übungen machen, um Muskelaufbau optimal zu betreiben. Nicht nur reines Krafttraining, sondern auch Ausdauerübungen helfen bei einem gesunden Muskelaufbau, der dauerhaft bestehen bleibt. Vielfalt hilft nämlich immer dabei den Muskelzuwachs zusätzlich zu stimulieren.

Zu Muskelaufbau gehört mehr als nur reines Training

Kniebeugen, Kreuzheben und Pull-Ups helfen u.a. beim Muskelaufbau, da sie den Körper dazu bringen, mehr Masse aufzubauen. Beim Gewichte heben ist es zudem aber wichtig, sich nicht zu überheben. Lieber etwas kleiner anfangen und darauf aufbauen, als sich von Anfang an zu überanspruchen. Schließlich soll es zu einem gesunden Muskelaufbau kommen, der sauber und langlebig ist. Statt sich also stets an die großen Gewichte zu halten, ist es nicht nachteilig hier und da Platz für konzentriertere Übungen zu schaffen und nur den Bizeps oder die Waden zu trainieren. Diese Art des Muskelaufbaus hilft dir dein Trainingsprogramm zu erweitern und abwechslungsreicher zu gestalten. Außerdem beansprucht man durch die unterschiedlichen Bewegungen bekanntermaßen auch andere Muskeln, die bei einem zu einheitlichen Programm außer Acht gelassen werden.

Während die Zeit im Fitness-Studio oder auch im designierten Trainingsbereich zu Hause für den Muskelaufbau und –ausbau zuständig ist, ist die Zeit außerhalb dieser Orte zuständig für das Wachstum und die Erholung. Neben einem regelmäßigen Muskelaufbau mit Hilfe von Gewichten und anderen körperlichen Aktivitäten, ist die Ernährung ebenso wichtig, um den Muskelaufbau überhaupt möglich zu machen. Auch Schlaf ist ein beträchtlicher Faktor, der dir dabei hilft Stress zu reduzieren und deine körperliche Form effektiver und schneller zu verbessern.

Auch wenn Ergänzungsmittel nicht für jeden sinnvoll oder gewollt sind, können sie durchaus hilfreich für den Muskelaufbau sein und sollten deshalb kurz erwähnt werden. Sie können nämlich beispielsweise einige ernährungsbezogenen Lücken füllen. Kreatin, Fischöl, Multi-Vitamine und Workout-Shakes können bei Kraft, Leistung und Erholung helfen. Auch wenn diese Dinge den Muskelaufbau nicht magisch antreiben, könnten die Ergänzungsmittel durchaus Teil der Strategie für den ein oder anderen sein.

Muskelaufbau – Die innere Einstellung macht den Unterschied

Nun aber wieder zurück zum eigentlichen Training für den erfolgreichen Muskelaufbau. Während es, wie oben erwähnt, sehr wichtig ist sein Programm abwechslungsreich zu halten, damit der Körper sich nicht an eine ganz bestimmte Routine gewöhnt und sich ab einem Zeitpunkt nicht weiter verbessert, ist es genauso wichtig trotzdem einer gewissen Routine zu folgen, um deren optimale Ergebnisse herauszuziehen. Abwechslung ist demnach sinnvoll, aber eine Reihe an ähnlichen Bewegungsmustern auszuführen, ist ebenfalls wichtig, um aktiven Muskelaufbau zu betreiben. Für viele liegt die Motivation außerdem nicht nur in einer Vielfalt an Übungen, sondern auch an dem eigentlichen Ort. Suche dir einen Ort, an dem du dich wohl fühlst und der dich zusätzlich anspornt. Es ist beispielsweise nicht die beste Idee, aktives Krafttraining für den Muskelaufbau zu betreiben, wenn man sich in einem Raum voll mit Marathonläufern befindet. Deshalb sollte man einen Ort finden, der nicht nur das passende Equipment vorzuweisen hat, sondern auch einige Gleichgesinnte. Wenn du das richtige Trainingsumfeld für dich findest, wird deine Begeisterung und deine Motivation automatisch steigen.

Um erfolgreich in Sachen Muskelaufbau zu sein, ist die innere Einstellung der Schlüssel zum Erfolg. Dies gilt nicht nur beim Sport, sondern auch in der Arbeit oder in privaten Angelegenheiten. Die Einstellung, die man mit sich bringt, wird dir erheblich dabei helfen bestimmte Ziele zu erreichen und Glanzleistungen zu zeigen. Sei also bereit, wenn du das nächste Mal ins Fitness-Studio gehst, einen Löwen zu bekämpfen und du wirst ein Muskelpaket sein, bevor du dich versiehst.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.