Natural Bodybuilding – Ohne Schummeln zum Traumkörper

Das Ziel vieler Besucher eines Fitnessstudios ist es, besser auszusehen und einen gesünderen Lebensstil zu pflegen. Das gute Aussehen wird dabei oftmals über große und gut geformte Muskeln definiert. Das aktive Betreiben von Bodybuilding ist als integrativer Lebensstil zu sehen, der auf diesen beiden Zielen basiert. Das geduldsame Formen und Aufbauen der Muskeln ist für viele Menschen das primäre Ziel und wird daher dem Gesundheitsaspekt vorgezogen. Um die Ziele schneller zu erreichen greifen viele Bodybuilder daher zu Mitteln, die ein schnelleres Erreichen des Ziels versprechen. Natürlichen Ursprungs sind die chemisch zusammengestellten Mittel allerdings selten.

Dass es auch Alternativen gibt, wenn Sie an Bodybuilding interessiert sind und dieses möglichst natürlich betreiben wollen, zeigen wir im nachfolgenden Text.

Die Säulen des Bodybuildings

Der Sport und Lebensstil unter dem Begriff „Bodybuilding“ basiert auf mehreren Säulen. Diese sind ganz unabhängig davon, ob der Sport professionell oder als eine Form des Fitnesstrainings durchgeführt wird, immer mehr oder wenig vorhanden und ganz individuell zu gewichten. Sie sind nicht nur im Bodybuilding gültig, sondern können auch in anderen Lebensbereichen und bei anderen Trainingsmethoden angewendet werden. Drei dieser Säulen stehen konkret mit der Physis und dem Training in Verbindung, während andere Aspekte eher mentaler Natur sind:

- Das Training ist immer das, was den Ton angibt und die Resultate entscheidend mitbestimmt. Ein gezielt ausgerichteter Trainingsplan hilft Ihnen dabei, Ihre Ziele auch wirklich zu erreichen und den Körper gezielt zu formen. Die Annahme, dass mehr Training immer am besten ist und zu den besten Resultaten führt, ist eine weit verbreitete, aber falsche Annahme. Ohne hartes Training geht es natürlich nicht, allerdings sollten die Muskeln auch nicht dauerhaft überlastet werden. Ein individuell abgestimmter Trainingsplan kann Ihnen dabei helfen, den Körper gezielt zu definieren. Das Bodybuilding erlaubt es dabei auch ausdrücklich, kleinere Muskelgruppen gezielt zu formen.

- Eine weitere Säule, die eng mit dem Training in Verbindung steht, ist die Erholungsphase. Auch diese sollte ein Aspekt des Trainingsplans sein und nicht vernachlässigt werden. Muskeln und Kraft lassen sich am besten aufbauen, wenn sie sich nach einer harten Trainingseinheit gut erholen können. Dabei kann beispielsweise helfen, wenn unterschiedliche Muskelgruppen an aufeinanderfolgenden Tagen trainiert werden. Die beste Erholung erhalten Muskeln und Geist im Schlaf. Daher sollten Sie sich bei einem solchen Lebensstil immer genügend Zeit für ausreichenden Schlaf einplanen.

- Besonders wichtig in Bezug auf das Natural Bodybuilding ist der Aspekt der Ernährung. Die durchs Training geschwächten und geschädigten Muskeln werden durch die richtige Nahrung wieder repariert und bauen sich somit auf. Es ist allerdings eine Sache, Muskeln aufzubauen und eine andere Sache, Muskeln aufzubauen und diese gleichzeitig definiert aussehen zu lassen. Daher ist es im Bodybuilding nicht selten, gewisse Phasen des Trainings einzubringen, bei denen der Muskelaufbau der Definition vorgezogen wird und andersherum. Besonders der Muskelaufbau sowie der Erhalt der vorhandenen Muskeln werden von vielen Bodybuildern durch Ersatzmittel gefördert. Natürliche Methoden erfordern oftmals mehr Disziplin und strenge Ernährungspläne, sind aber ähnlich erfolgreich.

- Der mentale Aspekt sollte keinesfalls unterschätzt werden. Das beginnt bereits beim Setzen von klaren Zielen. Diese können sich auf optische Aspekte wie den Körperfettanteil und das Gewicht beziehen oder aber trainingsspezifisch sein. Darüber hinaus sind Motivation und Disziplin ebenfalls wichtig. Bei sich verzögernden Ergebnissen oder Stress im Alltag ist die Motivation selten groß. Daher muss besonders in diesen Fällen die Disziplin einsetzen, wenn Sie Ihre Ziele im Bodybuilding erreichen wollen. Ein stets positives Denken soll nicht nur das Ziel, sondern ebenfalls eine direkte Folge des Bodybuildings sein.

Gefahren von Doping werden vielseitig diskutiert

Bodybuilding, welches nicht natürlich praktiziert wird und mit der Hilfe von leistungs- und muskelaufbaufördernden Substanzen unterstützt wird, lässt sich im weitesten Sinne auch als Doping verstehen. Die gewünschten positiven Effekte auf den Muskelaufbau werden in der Regel erreicht, allerdings sind die weiteren gesundheitlichen Folgen stark diskutiert. Da es zu vielen dieser Mittel auch einfach noch keine Langzeitstudien gibt, ist die langfristige Wirkung auf den Körper nicht gesichert.

Die Schädigung von Organen wie Leber, Herz und Nieren werden allerdings von vielen Experten als sehr wahrscheinliche Folge von übertriebener Einnahme von Substanzen wie Testosteron oder Anabolika gesehen. Auch psychische Auswirkungen, wie erhöhte Aggressivität, lassen sich bei hormonverändernden Substanzen oft beobachten. Die Gefahren sind bei Substanzen, die hier zu Lande illegal sind, besonders hoch einzuschätzen.

Mit diesen Tricks auch ohne Doping zu guten Resultaten

- Geben Sie Acht, worauf die Trainingspläne ausgelegt sind. Viele hoch angepriesene Bodybuilding Trainingspläne wirken sehr hart und versprechen sehr gute Ergebnisse. Was viele Leute nicht wissen, die Trainingspläne sind die unmittelbare Wettkampfvorbereitung. Daher sind sie für den normalen Alltagsgebrauch nur sehr schlecht geeignet. Sie sind daraus aufgelegt, Fett und Wasser aus dem Körper zu bringen. Sie sind ebenfalls sehr zeitintensiv. Besonders relevant für das Natural Bodybuilding ist dabei allerdings, dass viele Wettkampftrainingspläne von Profis nur mit der Hilfe von Doping überhaupt durchgeführt werden können, da der Körper sonst zu stark belastet wird.

- Hören Sie auf Ihren Körper. Pläne für Ernährung und Training sollten zwar immer möglichst individuell gestaltet werden, allerdings ist es auch wichtig auf den eigenen Körper zu hören. Viele Hürden werden von Substanzen überwunden und sind deswegen beim Natural Bodybuilding deutlich schwerer zu überwinden. Der eigene Körper weiß aber immer noch am besten, wenn ihm etwas schadet.

- Vernachlässigen Sie keine der Säulen. Der Fokus kann natürlich je nach Ziel etwas verschoben werden, allerdings gehören zum Natural Bodybuilding alle Aspekte gleichermaßen dazu.

- Nahrungsergänzungsmittel sind durchaus legitim. Auf natürlichen Produkten basierende Ergänzungsmittel, wie Moleproteine, können beim Natural Bodybuilding auf jeden Fall genutzt werden. Weitere Diäten und Einstellungen, etwa Vegetarismus, können über solche Ergänzungsmittel mit dem Natural Bodybuilding kombiniert werden.

Fazit und abschließende Bemerkung

Die Säulen des Bodybuildings spielen ähnlich herausragende Rollen und müssen miteinander kombiniert werden, um beim Natural Bodybuilding gute Ergebnisse zu erzielen. Durch den Verzicht auf leistungssteigernde Substanzen verhält sich der Körper aber anders, als das von vielen Trainingsplänen vorgesehen ist. Daher ist beim Praktizieren des Natural Bodybuildings darauf zu achten, dem Körper immer nur so viel zuzumuten, wie er tatsächlich zulässt. Ansonsten stehen dem Aufbau und der Definition nur viel Disziplin und ein guter Plan im Weg.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.